Pflanzengedichte

Seit meiner Jugend beschäftige ich mich mit Pflanzen und Heilkräutern und fühle mich tief verbunden mit der Pflanzenwelt. Nach meiner Visionssuche 2012 (man ist dabei 4 Tage und Nächte alleine und fastend in der Natur), kamen die ersten Gedichte über Heilpflanzen und im Laufe der Zeit wurden es mehr. Hier möchte ich erstmalig auch die Pflanzengedichte veröffentlichen, die nicht auf meiner CD sind. Sie vermitteln neben dem alten Heilwissen häufig auch seelische Qualitäten, mit welchen sie uns Menschen unterstützen können, wie z.B. bei der Königskerze.

  • Königskerze

    Verbascum thapsiforme

    Ich steh hier im Park
    bin groß und stark,
    lass` leuchten mein Licht,
    verstecke mich nicht.
    ich gehöre hier hin
    und zeig, wer ich bin!

    Dies kann ich Dich lehren,
    Dich selbst zu ehren,
    zu brechen Dein Schweigen,
    Deine Kräfte zu zeigen.
    Deinem inneren Schatz
    gib jetzt seinen Platz!
    Nur wenn sie Dich sehen,
    können Menschen verstehen,
    was Du hast zu sagen
    zu brennenden Fragen
    unserer Zeit.
    Drum mach Dich bereit,
    nimm ein deinen Raum
    und teile Deinen Traum,
    der Dir geschenkt,
    der Himmel Dich lenkt.

    Drum rate ich Dir
    jetzt und hier,
    glaub all das nicht,
    was man Dir verspricht,
    fühle eigene Wahrheit
    und mach Dich bereit,
    sie laut zu verkünden,
    und Dich zu verbinden
    mit meinem Mut,
    der tut dir gut!

  • Ehrenpreis

    Veronica officinalis

    Jetzt kommt der Ehrenpreis
    sagt: „Vergiss den ganzen Scheiß
    der Pharmaindustrie
    denn sonst gehst Du nur hi’,
    nimm viel lieber mi’!“

    *********

    Ich erquick Mann und Frau
    mit himmlischem Blau,
    wenn Du hast viele Wunden
    und gar schlimme Schrunden
    und juckende Haut,
    koch Tee von meinem Kraut.
    Er reinigt Dein Blut
    und tut Dir sehr gut
    wenn Du musst beklagen
    Schmerzen im Magen.
    Ich löse den Schleim,
    wenn Du liegst daheim
    mit Schnupfen im Bett.
    Ich bin wirklich nett
    zu Menschen in Not,
    drum wird’ ich gelobt:
    heiße „die einzig Wahre“.
    Von der Wiege zur Bahre
    Wird’ ich Menschen zuteil
    und bring ihnen Heil.

    Hokus pokus trallala,
    mein Name ist Veronica!

  • Löwenzahn

    Taraxacum officinale

    Ich mal die Wiesen gelb an,
    und heiße Löwenzahn.
    Ich reinige Dich sehr
    Bring Kraft zu Dir her.

    * * * * * *

    Mich kennt jedes Kind,
    ich eile geschwind,
    wenn Du mich mit Wind
    verbläst. Meine Samen sind
    schnell wie der Wind,
    verteilt über Wiesen
    überall will ich sprießen.
    Ich verrate Dir hier,
    was Du lernst von mir:
    Ich verwandle zu viel Dünger,
    auch Menschen werden jünger,
    indem sie entgiften
    von all zu viel Lüsten:
    Beim Trinken und Essen,
    da hab’ n wir vergessen
    das Bittre zu nützen!
    Es hilft uns beschützen
    Leber, Milz und Galle,
    Niere, Blase und alle.
    Es bringt die Verdauung
    wieder in Ordnung.
    So wirk ich belebend,
    wie meine Samen erhebend
    Das Blut wird gereinigt,
    wenn Du bist gepeinigt
    von Zuckerkrankheit.
    So sei Du bereit
    und nimm Wurzelsaft,
    er gibt Dir die Kraft,
    Dein Schicksal zu wenden.
    Es liegt in Deinen Händen!

  • Beinwell

    Symphitum officinalis

    Kratzige Blätter, dickes, festes Kraut
    ist Deine Erscheinung, wenn man Dich schaut
    zartlila Glöckchen, zur Erde gewandt
    bist unter Heilern sehr wohl bekannt.

    Du trägst die Kraft der Erde in Dir
    und heilst die Knochen von Mensch und Tier
    ob bei Verstauchung, überdehnten Bändern
    mithilfe der Kieselsäure kannst Du es ändern!

    Du fügst zusammen, was zusammen gehört,
    grad‘ wenn das Feste, die Strukturen zerstört
    Formen und Festigen ist Dein Bestreben
    bei Haut und Knochen und allen Geweben

    Doch zeitgleich löst Du Schwellung‘ bei Wunden,
    kühlst Sehnen, Gelenke, wenn sie sind entzunden,
    reinigst Wunden, Geschwüre mit Allantoin,
    heilst alte Narben, wie kriegst Du das hin?

    Verbinden und Lösen zur gleichen Zeit,
    wundersames Kraut, Du stehst hier bereit
    für all unsere Wunden, die wir uns zufügen,
    die Kraft Deiner Wurzel soll uns genügen.

    Ich danke Dir sehr für das, was Du schenkst
    und dass Du stets zum Ganzsein uns lenkst.

  • Gänseblümchen

    (bellis perennis)

    Gänseblümchen, Tausendschön
    willst in meinem Garten stehen
    schenkst uns Deine Schönheit
    gibst uns neue Kraft.

    Du kleine Sonne
    für Kinder schon Wonne
    Du tust uns gut,
    reinigst das Blut,
    Stoffwechsel und Appetit
    machen endlich wieder mit.
    Du machst es warm,
    stärkst Magen und Darm
    und hilfst uns auch,
    wenn’s Frau zieht im Bauch
    zu ihrer Mondenzeit.
    Stehst überall bereit
    für neue Schritte,
    bringst uns in die Mitte,
    auch nach dem Gebären,
    hilfst uns abzuwehren
    und schenkst neue Kraft,
    wenn wir sind geschafft.
    Du stärkst das Herz
    und linderst den Schmerz
    bei Ergüssen und Wunden,
    wenn die Haut ist entzunden.
    Du hälst uns jung
    wirkst gegen Erkältung.
    Sind wir umgezogen,
    glättest Du unsere Wogen,
    hilfst in jedem Falle,
    wir lieben dich alle!

  • Brennessel

    Urtica dioica, Urtica urens

    Dich kennt jedes Kind
    Wenn ich Dich find
    und Du brennst meine Haut,
    dann schreie ich laut.

    „Ich brenne wie Zunder
    schmeiß raus alten Plunder
    entfach Feuer in Dir
    und empfehle Dir hier,
    für eine Kur
    nimm meinen Saft pur,
    nimm Wasser dazu
    das putzt dich im Nu.
    Jetzt kannst Du verstehn,
    alles Gift muss nun gehen,
    wenn Du bist gepeinigt,
    wird Dein Körper gereinigt.
    Dies schadet auch nicht
    Bei Rheuma und Gicht.“

    Stehst bei Jauche und Gülle,
    wo`s voll ist von Mülle,
    wo die Erde in Not,
    bringst Du sie ins Lot.

    „Ich bring neues Eisen,
    dann kannst Du beweisen
    was Du bist Dir wert.
    Jetzt ziehe Dein Schwert
    um Dich zu wehren,
    Dein Leben zu klären.
    Vom Mars kommt meine Kraft
    die Neues Dir erschafft“

  • Melisse

    (Melissa officinalis)

    Wenn Deine Nerven liegen blank,
    alles stresst Dich, macht Dich krank,
    jeder hat noch kurz paar Fragen
    und tut über alles klagen,
    Du musst selbst soviel noch tun,
    keine Zeit Dich auszuruhen,
    dann nimm einen Bund Melissen,
    der wirkt wie ein Ruhekissen
    nimm diesen Tee als Medizin
    und setz Dich einfach mal ruhig hin.
    Genieße ihren frischen Duft
    und hol erst einmal richtig Luft.
    Dann fällt alles von Dir ab…

    Wenn Du kein Schlaf find‘st, keine Ruh,
    Melisse schließt die Äuglein zu.
    Und press ich Saft am frühen Morgen,
    wird er mich gut mit Kraft versorgen,
    macht Laune für den ganzen Tag,
    das ist der Grund, dass ich sie mag.

    Sie hilft bei allen Krankheitsarten
    drum stand sie auch in jedem Garten
    der alten Klöster, vor langer Zeit
    machte sich bald im Lande breit.